CLEAA Claudio Lucchin & architetti associati

Das Architekturbüro entstand im Jahre 2004 durch die Vereinigung von Angelo Rinaldo und Daniela Varnier mit dem Büro von Claudio Lucchin, welches sich mit Architektur- und Stadtplanung befasst. Zu den zahlreichen Aufträgen im Rahmen des Schulbaues | das naturwissenschaftliche Gymnasium von Suzzara (2004-2007), das Gymnasium von Sigonio(2008), die Grundschule von Colognola ai Colli, Verona (2010) - Strukturen für den Sport | der olympische Eispalast in Torre Pellice(To) (2002-2006), der olympische Eispalast im Corso Tazzoli, Turin(2002-2005) - Komplexe mit unterschiedlicher Zweckbestimmung und Inftrastrukturen wie die neue Müllverbrennungsanlage von Bozen (Wettbewerb 2004) und der neue Technolgiepark auf dem Gelände der ehemaligen Alumix und der ehemaligen Magnesio von Bozen (Wettbewerb 2008). Unter den verliehenen Würdigungen der IOC/IAKS Preis Award 2007 Exemplare Sport and Leisure Facility für den olympischen Eispalast in Torre Pellice, den European Glulam award 1996 für den Eispalast von Bozen, Nominierung und Anerkennungen beim Architekturpreis von Südtirol und beim Architekturpreis der Stadt von Oderzo im Jahre 2013. 2013 weiht er in Bozen die Berufsschule Hanna Arendt, eine unterirdische, in der Altstadt von Bozen realisierte Architektur, ein.

PARTNERS

CLAUDIO LUCCHIN

1959 in Bozen geboren, Studienabschluss 1984 an der IUAV (Universität für Architektur) in Venedig. Nach der Promotion widmet er sich dem Objektdesign, der Grafik sowie Theaterausstattungen. 1991 gewinnt er einen internationale Wettbewerb für die Planung des neuen Messequartiers von Bozen sowie die Ausschreibung zur Realisierung des Eispalastes. 1996 wird ihm in Murau in österreich der GLULAM AWARD für den Eispalast von Bozen zuerkannt und 2007 erhält er vom internationalen olympischen Komitee sowie von der IAKS (International Association for Sports and Leisure Facilities) eine besondere Würdigung für den Eispalast von Torre Pellice. Lucchin ist Mitglied des Kollegiums für Landschaftsschutz und gegenwärtig auch effektives Mitglied des technischen Landesbeirats der Autonomen Provinz Bozen. Er wurde für das vom Aussenministerium ins Leben gerufene Projekt "Italy builds" nominiert, um die italienische Architektur im Ausland bekannt zu machen. Er hält Seminare über die Planung und Materialkunde an der Fakultät für Ingenieurswissenschaften von Trento (Trient) und an der Fakultät für Architektur in Venedig ab.

ANGELO RINALDO

1959 in Bozen geboren, promoviert er 1986 an Universitätsinstitut von Venedig. Von 1988 bis 2004 ist er freischaffend und kooperiert mit einigen wichtigen Architekturbüros, insbesondere im Rahmen der Realisierung von Durchführungsplanungen. Informatikberater von professionellen Firmen und Unternehmen. Als Konsulent für die Humanisierung von Spitälern verfolgt die Planung und Durchführung der Renovierung von Entbindungsstationen in zahlreichen Strukturen in ganz Italien: unter anderem am G.Gaslini-Krankenhaus von Genua, dem Poliklinikum Gemelli von Rom und dem Cannizzaro-Krankenhaus in Catania.

Seit 2004 Partner des Architekturbüros CL&aa und verantwortlich für die Informatik, befasst er sich ausserdem mit Duchführungsplanungen.

DANIELA VARNIER

1964 in Venedig geboren, promoviert 1993 am Institut für Architektur der Universität Venedig. Bis 1994 kooperiert sie extern mit einigen venezianischen Architekturbüros. In den Jahren 1994 und 1995 arbeitet sie im Büro für Architektur und Stadtplanung von Prof. Giorgio Lombardi in Venedig. 1996 übersiedelt sie nach Bozen und beginnt die Zusammenarbeit mit dem Achitekturbüro von Claudio Lucchin.

Seit 2004 Partnerin des Architekturbüros CL&aa. Im Verlauf des Jahres 2006 betreut sie das Procedere für die Qualitätszertifizierung des Büros, das mit der Norm UNI EN ISO 9001:2000 zertifiziert wird. Sie betätigt sich bei CL&aa besonders im Rahmen der Einrichtungsplanung, was Massmöbel und Serienfertigungen betrifft.

DESIGN TEAM

FRANCESCO FLAIM

1982 in Bozen geboren, promoviert er 2008 in Architektur an der Universität von Ferrara. Während seiner letzten Studienjahre arbeitet er mit dem Achitekten Bruno Flaim zusammen, nimmt mit ihm an diversen Wettbewerben teil und arbeitet an der Abfassung von Projekten mit. 2008 beginnt er eine Kooperation mit dem Architekturbüro CL&aa, unterbricht diese 2009 jedoch für einige Monate, da er nach Berlin geht, dort mit dem Architekturbüro des Prof. Luis Feduchi zusammen arbeitet und ihn bei seinen Vorlesungen an der Universität unterstützt. Seit 2012 als Redakteur für die Zeitschrift Turris Babel tätig.

ROBERTO GIONTA

1983 in Bozen geboren, Promotion in Bauingenieurswesen/Architektur 2008 an der Universität von Trient. Bis 2008 arbeitet er für einige Technikbüros und erwirbt erste Erfahrungen auf den Baustellen. Als leidenschaftlicher Fan von graphic novels veröffentlicht er zwischen 2005 und 2012 einige Bände mit diversen Verlagshäusern. Seit 2008 fixer Mitarbeiter von CL&aa.

MICHELE CAPRA

1986 in Piacenza geboren, promoviert 2011 in Architektur am Polytechnikum von Mailand. Zwischen 2011 und 2012 ist er für einige Büros in Mailand sowie im Ausland tätig, seit 2012 Mitarbeit im Architekturbüro CL&aa.

MARCO MOZZARELLI

1969 in Meran (BZ) geboren und 1997 Promotion zum Architekten am Institur für Architektur der Universität Venedig. Seit 1988 Mitarbeit im Büro Lee von Meran, wo er sich vor allem mit Architekturplanung und Arbeitsleitung von öffentlichen Gebäuden, Sportanlagen und Schulstrukturen befasst. 1999 erhält er die Zulassung zur Sicherheitskoordination auf Baustellen. Zwischen 2002-2006 kooperiert er mit CL&aa sowie dem Studio Lee im Rahmen der Planung und Arbeitsleitung für den olympischen Eispalast von Turin sowie jenen von Torre Pellice. Seit 2011 Zusammenarbeit mit dem Architekturbüro CL&aa.

MATTEO TORRESI

1972 in Mailand geboren, studiert er zwischen 1991 und 2002 am Institur für Architektur an der Universität Venedig, für das er später auch geabeitet hat. Zwischen 2003 und 2004 kooperiert er mit den Kokaistudios in Shangai (RPC). Seit 2006 arbeitet er mit zahlreichen Architekturbüros von Südtirol zusammen, ab 2013 auch mit dem von Claudio Lucchin. Seit 2006 Redakteur von Turrisbabel.

COLLABORATORS 2004-2012

SECRETARY

PETRA BENETTI

PHOTOGRAPHERS

PAOLO QUARTANA

ALEssANDRA CHEMOLLO

GIACOMO FLAIM

CLAUDIO LUCCHIN & ARCHITETTI AssOCIATI

Copyright © - Tutti i diritti riservati

COMMUNICATION

BASED ARCHITECTURE